.:: Abenteuer Aotearoa ::.

Zusatzseiten

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

Archiv

Zion Gardens

Ha-haaaa!

Wir leben noch!

Endlich kommen wir mal dazu wieder was ins Blog zu schreiben.

So jetzt muss ich (sarah) uebernehmen, weil grade Hailey, eine der drei Katzen im Haus es sich auf Chris' Schoss bequem gemacht hat.

Also erstmal finden wir es klasse, dass ihr soviel geschrieben habt. Wie ihr ja inzwischen schon mitbekommen habt sitzen wir hier in einem Funkloch sind also ueber handy nicht erreichbar (bzw. nur selten wenn wir mal direkt nach Kaikohe fahren.). Internet gibt es hier zwar, aber nur seeehr seeeeehr seeeeeehr langsam. Wir koennen auch nicht so oft online gehen weil sie nur die eine Leitung haben und die meistens brauchen um Bestellungen entgegen zu nehmen. Mehr als einmal die Woche eine Stunde ist nicht drin. Letzten Sonntag waren wir zwar online haben aber eine Stunde gebraucht nur um unsere E-mails zu lesen. Deswegen lassen wir heute mal das emaillesen aus und kuemmern uns um den Blog.

Die Familie bei der wir sind besteht aus Linda und Tony Henderson, Pearl Gough(die Mutter von Linda, sie ist 85 und noch voll mobil.), 3 katzen (Hailey, Alex und Zac), 3 Hunden (Moi, Bruce und Jessie) und ganz vielen crazy Chicken und Ducks und Turkeys und Geese und Goats und Sheeps und Cows. Unser Arbeitstag beginnt morgens um acht mit dem fuettern der Tiere, das ist meistens recht unterhaltsam^^. Danach duerfen wir dann entweder Unkraut jaeten (weeding), irgendwelches gesundes Gemuese anpflanzen (planting),  Gras zusammenrechen (raking), Baeumchen faellen (^^), Pflaumen pfluecken, Knoblauch ernten undundund. Also langweilig wirds uns nicht.

Okay....

Dann mach ich mal wieder weiter, auch wenn die Katze schon seit geraumer Zeit nicht mehr bei mir ist (Sarah hat sie voll veraergert, weil sie sie hochgehoben hat ) :P

Das tolle an dem Leben auf der Farm hier ist, dass wir ganz arg Wasser sparen muessen und nur ein- oder zweimal die Woche duschen duerfen, und das mit Wasser, das mehr kalt als warm ist. -.-

Sarahs Haare stehen schon kurz vor dem Kollaps^^ Aber da hier sowieso alle nicht oft duschen - vor allem die Tiere - faellt das gar nicht so auf.

Wenigstens gibt es hier immer gutes hausgemachtes Essen

*Sarah fluestert* Aber keine Schokolade :'(

alles sehr "organic" und sehr gesund

Und diesen Sabbat haben wir es auch in die oertliche STA-Kirche geschafft, per hitch-hiking!

Wie auch in Kaitaia wurden wir freundlich aufgenommen und der Prediger, derselbe wie in Kaitaia^^, hat uns dann auch gleich zum lunch eingeladen und uns jede Menge Essen geschenkt, damit wir das Leben auf der Farm auch gut ueberstehen.

Wir planen jetzt erstmal bis Ende Dezember hier zu bleiben und dann wieder zurueck Richtung Auckland zu reisen, wo wir dann endlich wieder gescheites Internet haben und die ganzen Bilder die wir gemacht haben hochladen koennen

Achja und schreibt bitte weiter Emails, wir werden jede beantworten sobald wir wieder schnelles Internet haben,versprochen.

Ganz liebe Gruesse, Wir haben euch lieb=)

4 Kommentare Sarah&Chris verlinken 10.12.06 02:57, kommentieren

Was so geht

Hallihallo!

Wir sind hier grade bei meinem neuen Zahnarzt Tim und seiner Family.

Jetzt denkt ihr wahrscheinlich: Hm? o_O

Haha... aber das ist ganz einfach:

Vorletzten Montag hatte ich irgendwie so komische Zahnschmerzen, dachte aber, dass das bestimmt bald wieder vorbei geht. Aber am Freitag waren die Schmerzen immer noch da und ich wusste nicht wieso. Kein Loch, kein gar nichts war zu sehen. Am Nachmittag sind die Schmerzen dann so stark geworden, dass ich einen Painkiller (Paracetamol) genommen hab und wir einen Termin beim Zahnarzt gemacht haben. Dann bin ich diesen Dienstag zum Zahnarzt gegangen. Und da er der einzige Zahnarzt hier in der Gegend ist, kennen ihn auch alle Und Tony hat schon vorher gemeint, dass er Adventist ist. So bin ich also zum Zahnarzt gegangen und er, Tim, hat mich untersucht, aber nichts gefunden. Er hat gemeint, dass das wohl an den Polypen (irgendwo in der Nase o_0) liegt und ich auf die andere Luft hier ein bisschen allergisch reagiere. Ist jetzt auch inzwischen nicht mehr so schlimm und Tim hat gemeint das wuerde von selbst wieder gehen. Als wir dann wieder gegangen sind, hat Tim gleich gemeint, dass er uns gerne am Samstag abholen kommt.

Jetzt ist Samstag und nach der Kirche hat er uns dann auch gleich zu sich nach Hause eingeladen. Freundlicherweise duerfen wir hier auch das Internet benutzen

Soweit diese Geschichte^^

Auf der Farm geht alles seinen gewohnten Gang, nur das den Leuten da irgendwie die Arbeit fuer uns ausgeht, da wir auch schonmal den morgen damit verbringen Fenster zu putzen und die Veranda zu fegen. Naja... aber wir haben ja vor demnaechst zu gehen, nach Weihnachten dann. Wenn alles glatt laeuft sind wir am 28. oder 29. Dezember wieder in Auckland.

Auch mussten wir schon miterleben, dass zwei Tiere, die voher noch friedlich auf der Wiese grasten von heute auf morgen im Kuehlschrank landeten. Tony drueckt es meistens so aus: "That boy is gonna go to the fridge tomorrow!" oder "Mhmm.. he'll taste good!"

Deswegen hat Sarah beschlossen nach Zion Gardens wieder eine laengere vegetarische Phase einzulegen. Und ich bin eigentlich auch dafuer. Vor allem nachdem ich einmal beim lunch leckeren kalten Braten auf meinem Sandwich hatte und erst im nachhinein erfahren habe, dass der kalte Braten eine Ochsenzunge war. x_X

Und heute abend gibt es Barbeque zum Dinner... mir schwant Uebles...

Naja, was wir nicht von den Tieren Essen, das kriegen die Chicken dann halt morgens zum Fruehstueck (Die Armen ).

Nun denn... wir melden uns alsbald wieder

Greetz from Overseas 

11 Kommentare Chris verlinken 16.12.06 03:42, kommentieren

Weihnachten

Hallo Deutschland

Dank MIR hoert ihr jetzt heute ueberhaupt noch was von uns. Wir konnten uns naemlich erst irgendwie nicht einloggen weil das Passwort angeblich falsch war. nach ca. 20 Versuchen hat Chris dann aufgegeben. Ich habs dann aber auch noch fuenf mal probiert und dann hats schliesslich auch noch geklappt. Zum Glueck. Sonst waer mein Tag versaut gewesen.

Wir wuenschen euch erstmal allen ein schoenes, friedliches und moeglichst stressfreies Weihnachtsfest. Und gaaaaanz viele tolle Geschenke und vielleicht auch noch ein bisschen Schnee. Hier bei uns wird Weihnachten-wenn ueberhaupt-erst am 25.12 gefeiert. Hier sind jetzt auch gerade die grossen Sommerferien. Die meisten Kiwifamilien gehen an Weihnachten an den Strand und machen Barbeque. Und Geschenke gibts keine. Und Schnee leider auch nicht:'(. Deswegen kommt bei uns auch gar keine Weihnachtsstimmung auf. Morgen gibts dann aber richtig viel essen (ich glaub unter anderem Sushi...und Ice Cream*yummi*)

Gestern hat uns wieder Tim, der Zahnarzt abgeholt und in die Adventgemeinde mitgenommen. Dort haben wir noch ein anderes german couple getroffen: Manuel und Michelle aus Darmstadt. Und ganz zufaellig kennen sie auch Chris Hoffmann und haben von ihm auch unsere Blogadresse. Jaja die Welt ist klein. Auf jeden Fall hat uns Tim dann wieder gleich alle zum Lunch eingeladen. Bei Greenfields war dann Full House.Erstmal Tim und seine Frau Sandra (die total leckere Sachen kocht und alles vegetarisch) dann der eine Sohn mit Frau und drei Kindern (Jamie, Shannon und Sara) und der andere Sohn der zu Weihnachten mit Frau und Sohn Josh aus Michigan angereist ist. Ausserdem noch die Tochter und die Oma und wir vier aus Deutschland. Nach dem seeeehr leckeren Essen und Ice Cream *yummi* sind wir dann zu einem Kuari Tree Forest gefahren und haben dort einen kleinen Spaziergang gemacht. Die elfjaehrige Sara (auch chatter box oder Quasselstrippe) genannt ist natuerlich, wie das eine echte Kiwi eben macht, alles wieder barfuss gelaufen. Sie hat mir dann auch gleich ihre Emailadresse gegeben und gemeint, dass wir unbedingt emailen muessen. Wirklich eine sehr nette Familie die Greenfields. Darren (aus Michigan) hat uns dann auch gleich die Telefonnummer vom Prediger in Auckland gegeben damit wir jemanden haben der uns am Sabbat abholt. Ausserdem hat er uns auch gleich noch eingeladen dass wir bei ihnen wohnen koennen falls wir mal in Michigan sind.

Was ist sonst noch so passiert die letzte Woche...wir haben ein neues Familienmitglied bekommen, jamie ein total niedlicher Ziegenbock, schneeweisses Fell und lustige Ohren. Aber Bell und Nan, die anderen Ziegen haben ihn nicht so freundlich begruesst deswegen hat er sich jetzt halt mit den Hunden angefreundet.

Und gestern ist auch noch ein neuer Wwoofer gekommen. Yutaka aus Japan. Er redet noch nicht besonders viel dafuer labern wir ihn zu. Aber er versteht eh nur die Haelfte hat er gemeint.

Joa und heute gabs angeschimmeltes Toast zum Lunch. ihc hab die Linda dann gefragt ob das noch gut waer und sie meinte nur: "It won't hurt you just cut it off". Zum Glueck war davon nicht mehr soviel da.

Ja und die beste Nachricht zum Schluss: Am Mittwoch werden wir mit dem Bus nach Auckland fahren und dort eine Woche lang bleiben. Da werdet ihr dann sicher wieder taeglich von uns hoeren und wir koennen auch endlich eure Emails beantworten!

Also dann geniesst das Weihnachtsfest wir lesen uns auf jeden Fall noch dieses Jahr!

6 Kommentare Sarah verlinken 24.12.06 03:46, kommentieren

Back in Auckland

Hoho^^

Ich sitzt hier grade in nem stylischen Internetcafe mit schwarzen Ledersesseln, neonblauen Leuchtstoffroehren und schwarz-weiss-rot Look!

Neben mir zocken ein paar Franzosen gerade World of Warcraft und weiter hinten ums Eck wird dauernd geballert und ab und zu kommt mal die Meldung "Headshot!"

Voll die Zockerzentrale hier

Wir sind (endlich) wieder in Auckland und haben es in unserem total schicken "BK Hostel" schon gemuetlich gemacht. Zwar hat es da nur ein kleines Zimmer im dritten Stock mit Schrank, Bett und Schreibtisch, aber dafuer haben wir einen schoenen Blick auf den Skytower. Kueche, Duschen und Fernsehlounge hat's auch, alles sehr sauber und Maennlein und Weiblein sind getrennt. Und das ganze hat uns fuer eine Woche zusammen grademal 280 Dollar gekostet. Wer brauch da noch dieses gamlige Base Backpacker Hostel mit 10 Mann Zimmern, gemeinsamen Duschen und 25 Dollar pro Nacht? Pah!

Unsere Zeit in Zion Gardens ist jetzt erst einmal vorbei. Zwar waren wir froh endlich mal wieder warme Duschen, Internet und asiatisches Essen zu haben (Wir waren malaysisch Essen, Shang Hi Nudeln und Curry Chicken; leck0r!), aber gelohnt hat es sich trotzdem, war spassig und wir haben einiges ueber Organic Farming gelernt.

Jetzt wird erstmal ein bisschen entspannt *sich in seinem gemuetlichen Ledersessel zuruecklehnt* und natuerlich jede Menge Emails geschrieben

Vielleicht kommen wir auch mal nachts ins Cafe, dann koennen wir ein bisschen im ICQ reden.

Argh! bloede Tastatur! Ich bin auf irgend ein Tastenkuerzel gekommen und dann konnte ich nur noch auf koranisch weiterschreiben. o_O

ㅓ구ㅜㅜ이디ㅜ수이이기구ㅜㅛㅜㅛㅛㅔ

komische Schrift, lauter Striche und Kreise und Huetchen^^ 

Und jetzt hab ich 3 Minuten gebraucht um das wieder rueckgaenig zu machen >_<

Naja,

wir melden uns!

Gruesse an alle und jeden

2 Kommentare Chris verlinken 27.12.06 09:13, kommentieren

Dies und Das

Sooo...Erstmal muss ich mich wieder ein bisschen beruhigen. Sitzen gerade im Internetcafe (wer haetts gedacht^^) und ich hab grad zwei Stunden gebraucht um eine Mail zu schreiben. Weil naemlich die dumme Technik, die die dumme Sarah nicht versteht einfach die ganze schoene lange Mail wieder geloescht hat nachdem ich  anstatt auf copy auf print geklickt hab und der das dann ausdrucken wollte und ich abgebrochen hab und dann....war alles weg. Und ich hab mich riiiiiiiiiichtig aufgeregt. Aber richtig. So, dass der arme Chris wieder alles abgekriegt hat. Und ich jetzt wieder ein schlechtes Gewissen hab. Aber jetzt hab ich die ganze Mail nochmal geschrieben. Aber jetzt ist es schon ein Uhr nachts und wnen man bedenkt dass ich heute morgen um sieben auf war und die ganze Nacht nicht so gut schlafen konnte wegen dem Strassnelaerm draussen (das ist man halt nicht mehr gewoehnt nach einem Monat ruhigem Farmaufenthalt, wo alle zwei Stunden mal ein Auto vorbeifaehrt) kann man sich ja bestimmt vorstellen dass ich mich jetzt eher Richtung Schlafzustand bewege. Also deswegen duerft ihr alle Rechtschreibfehler, die ihr findet behalten, Kommas mach ich grundsaetzlich zuwenig und alles unnoetige Gelaber bitte einfach nicht beachten.

Also jetzt aber mal zum interessanten Teil heute. Wie gesagt konnte ich heute Nacht mehr schlecht als Recht schlafen, Chris dagegen umso besser (es sei ihm gegoennt). Als Chris dann schliesslich auch wach war und wir nach einem kurzen Blick in dne Spiegel beschlossen haben, dass das duschen auch bis abends warten kann haben wir uns auf die Suche nach einem Supermarkt gemacht. Natuerlich nicht irgendeiner sondern New World, koennte man vielleicht mit Marktkauf vergleichen, weil der gross ist und es dann nicht so teuer ist wie in dne kleinen Laeden. Joa nach anderthalb Stunden naemlich um fats halb elf waren wir dann wieder am Hostel, ich genervt weil Chris kein Supermarkt gefundne hat, Chris genervt weil ich genervt war, dass er keinen Supermarkt gefunden hat. Um nicht zu verhungern haben wir uns in einem kleinen Supermarkt so fertige Sandwichs gekauft, und der Besitzer- ein netter Inder- hat uns gleich noch zwei mit abgelaufenem Halbarkeitsdatum dazugeschenkt, die ich in meiner Grosszuegigkeit Chris ueberlassen hab^^. Nachdem wir uns damit gestaerkt hatten haben wir beschlossen mal an der Rezeption zu fragen, wo denn dieser New World zu finden ist.  Da haben wir dnan rausgefundne dass wir ganz knapp dran vorbeigelaufen sind. Weil wir jetzt natuerlich keine Lust mehr zu laufen ahtten haben wir den Bus genommen. Nach unserm Grosseinkauf der fuer die Woche reichen soll haben wir uns dann in einen Buchladen begeben um das dringend notwendige Woerterbuch zu besorgen. Nebenbei haben wir uns auch gleich noch zwei Buecher gekauft wiel uns der Lesestoff ausgeht. danach mussten wir erstmal wiedre Geld abheben. Hier in Auckland ist das Geld schneller weg als man es zaehlen kann. Egal wir wollen dem Geld nicht unnoetig hinterhertrauern.

Weiter gings zum Qantas Buero - Flug umbuchen. Ging ganz einfach. Jetzt kommen wir nicht am 4. Juli sondern schon am 11. Juni zurueck. Wir haben naemlich dann doch noch eingesehen dass elf Tage zum bewerben, abzueglich zwei Jetlag Tagen und einer Woche Ichbingeradeerstnachhausegekommenundhabkeinelustgleichbewerbungenzuschreiben-Phase, also im Endeffekt nur noch zwei Tage Bewerbungszeit zuwenig sind. Dafuer haben wir unsern Aufenthalt in Bali von 9 auf 14 Tage verlaengert.

Ja dann hatten wir auch schon wieder Hunger und haben uns im gleichen Foodcourt wie gestern Sushi gekoennt. Sehr lecker. Danach hielten wir es dnan doch noch fuer angebracht mal zu duschen (die duschen waren herrlich) und danach gings dnan auch ins riesige Kino. 12 Saele und es gibt sogar fuer extra dickke Geldbeutel eine "Gold Class", mit breiteren, noch bequemeren Sesseln und einem eigenen kleinen Abstelltisch. Aber wir wollten ja ins Kino und mit Gold Class gibts kein richtiges Kinofeeling. (Okay wir hatten auch das Geld dazu nicht^^) Achja in Eragon waren wir. joa und jetzt sitzen wir seit drei Stunden bald hier im Internetcafe und ich will jetzt nur noch schlafen. was ich auch gleich tun werde.

In diesem Sinne Guten Tag, Guten Abend und Gute Nacht...oder so...

Chris verlinken 28.12.06 13:38, kommentieren

Das Schmankerl des heutigen Tages

Image Hosted by ImageShack.us Image Hosted by ImageShack.us

Bei der Gartenarbeit.

Image Hosted by ImageShack.us

Ramses, the rebell sheep :D

Image Hosted by ImageShack.us Image Hosted by ImageShack.us

Beim Bambus schneiden *grr* ^^

2 Kommentare Sarah&Chris verlinken 28.12.06 13:48, kommentieren

Gruener Tee mit sweet jasmine

Hey zusammen!

Heute war ein lahmer Tag. Da wir gestern ja lange wach waren haben wir auch dementsprechend lange geschlafen, dann sind wir ein bisschen durch die Stadt gebummelt. Uns beiden tun die Fuesse weh und Muskelkater haben wir wohl auch, weil wir immer den Berg runter und dann wieder hoch laufen muessen. Und das ist ein ziemlich langer und ziemlich hoher Berg den die Queen Street da entlang laeuft ;-)

Heut hab ich mir mal wieder was aussergewohnliches gegoennt. Bei unserem Foodcourt ist hinten drin ein Asiatischer Supermarkt mit lauter tollen asiatischen Sachen. Aber von den meisten Dingen haben wir keine Ahnung was sie sind, weil alles auf Koreanisch oder Japanisch dransteht. Da gibt es bei den Snacks sowas, das aussieht wie getrockneter Fisch oder irgendein anderes Meereslebewesen. (Bestimmt lecker so waehrend dem Fernseh gucken o_O) Aber davon haben wir lieber die Finger gelassen und uns nur was zum trinken geholt. Sarah war langweilig und hat sich ein Schorle mit tropischen Fruechten gekauft. Aber ich wollte mal was Neues probieren und hab mir ne Flasche Gruener Tee mit sweet jasmine Aroma geholt. Schmeckt eigentlich ganz gut. Auch, wenn der Geschmack an einen Dufterfrischer auf der Toilette erinnert xD

Mensch! Irgendjemand schaut hier einen Film an und hat den Sound so laut gedreht, dass man es im ganzen Raum hoert. Scheint ein Actionfilm zu sein, sehr dramatische Musik :>

Mir faellt grade ein, dass wir noch gar nicht geschrieben haben, warum das Schaf Ramses denn ein rebel sheep ist.

Ramses hat sich schon dreimal nicht von Tony scheren lassen und ist immer abgehauen. Sogar als er mal im Gatter eingesperrt war. Also hatten Tony und Linda beschlossen, dass so ein ungehorsames Schaf in den Freezer muss. Aber als Tony auf Ramses geschossen hat, ist die Kugel irgendwie an seinem Kopf oder einen Horn abgeprallt und es wurde kein Tropfen Blut vergossen. Ramses hat nur dumm geguckt und ist dann davongesprungen! Seitdem sieht man ihn immer zusammen mit dem Kuhbullen (der nebenbei gesagt "muy potente" ist) auf der Wiese rumhaengen. Und da er auch nicht geschoren wurde, sieht er mit seiner vielen Wolle ziemlich lustig aus. Das nenn ich Rebellion!^^ Soweit dazu.

Hier in Auckland gefaellt es uns eigentlich von Tag zu Tag mehr. die Haelfte der Menschen hier sind Japaner, Koreaner und andere Asiaten. Die meisten werden auch von ihren Eltern hierher auf die Sprachschule geschickt, um Englisch zu lernen. Wir haben ja schon von den lustigen Ampeln erzaehlt, die sich wie Lasergeschuetze anhoeren, wenn sie gruen werden. Die Ampel an groessten Kreuzung hier, Victoria und Queen Street hat sogar einen Countdown, wie lange die Ampel noch gruen bleibt und ab wann man ueberfahren wird^^

Morgen werden wir mal die Gemeinde in Ponsonby besuchen. Ein Stadtteil von Auckland und die einzige Gemeinde, die nah genug ist, sodass wir einfach hinkommen.

Wir melden uns morgen wieder, wenn es was Neues und Interessantes zu berichten gibt

Bis denne

*den letzten Schluck Gruener Tee mit suessem Jasminaroma trinkt*

1 Kommentar Chris verlinken 29.12.06 08:38, kommentieren